DEKOTHEORIE

Dekotheorie

IANTD Decompression Specialist

Das Thema, das uns immer wieder am meisten beschäftigt, ist die Dekotheorie: Wie kann man so auftauchen, dass das Risiko einer DCS so klein wie möglich ist? In diesem Kurs werden wir in insgesamt sechs Teilen eine solide Einführung in die unterschiedlichen Aspekte der Dekotheorie liefern. Ab September immer Dienstags, alle zwei Wochen – die Termine für diese nächste life-webinar-Serie:

1: Sättigung und Ensättigung – 12.9.2023

2: Alles über Gradienten – 26.9.2023

3: Blasenmodelle – 10.10.2023

4: Individuelle Ansätze  – 24.10.2023

5: Was macht denn nun DCS? – 7.11.2023

6: Deep Stops und andere Diskussionen -21.11.2023

 

Wir erklären hier, was über Dekompression bekannt ist und welche Entscheidungen man treffen kann, um das Risiko einer DCS in einem für sich selbst akzeptablen Rahmen zu halten.

Der Kurs kann zu zwei Anerkennungen führen: Ein Punkfish-Dekotheorie-Diplom (nirgends offiziell anerkannt) oder den IANTD Decompression Specialist (immerhn ein ernstzunehmender altehrwürdiger Verband). Und wer mit und einen Tek-Kurs macht oder auf Safari geht, bekommt unseren Kurs einfach gratis dazu.

Wir, die Punkfische Dominik Elsässer und Veronika Sievers, wünschen euch viel Spass beim Lesen und beim Tauchen!

 

Der IANTD Decompression Specialist ist ein reiner Theoriekurs, der eine exzellente Grundlage sowohl fürs Sporttauchen als auch fürs techische Tauchen liefert. Er besteht aus 6 webinaren, die auch als Aufzeichnung angeschaut werden können, der Möglichkeit alles nachzufragen, und einem Abschlusstest.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „IANTD Decompression Specialist“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

249,00 

Druckkammer

0: Warum Dekotheorie?

Warum interessiert uns das Thema eigentlich? Wie hoch ist das DCS-Risiko bei normalen Tauchgängen?

Grafik M-Werte

1: Sättigung und Entsättigung

Wie sättigt und entsättigt der Körper? Welche physikalischen Gesetze stehen hinter diesen Vorgängen? Wie modelliert man daraus Grenzen fürs Tauchen? Was sind M-Werte?

Grafik Gradienten

2: Gradientenfaktoren

Wie kann man Sättigungsmodelle modifizieren?

Welche Grenzwerte beschreiben unser Risiko beim Tauchen? Wie können wir sie personalisieren?

 

Grafik Modell einer Blase

3: Blasen und Blasenmodelle

Wie war das jetzt mit den Blasen und Mikroblasen und Bubbles und so? Was machen Blasenmodelle anders? Bis zu welchem Punkt macht das Sinn?

 

Taucher hat Kopf im Sand

4: Individuelle Risiken

Menschen sind unterschiedlich. Dass einige mehr Blasen bekommen als andere, oder anders darauf reagieren, könnte medizinische Ursachen haben.

 

 

reales Tauchgangsprofil

5: Was macht denn nun DCS?

Warst du innerhalb der Nullzeitgrenzen unterwegs, und trotzdem hat es dich erwischt? Hast du nicht genug  getrunken, oder zu viel? Hast du ein PFO, wie andere in der Gruppe auch?

 

Shearwater Computer chinesisch

6: Das mit dem Deep Stop und andere Diskussionen

Wer meint was, wenn er Deepstop sagt? Was macht Sinn, was nicht? Und über was muss man noch weiter forschen?

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner